Ringversuche für Recyclingmaterial | Foto von Chris Chidsey (FreeImages)

Neue Wege, neues Potential: Ringversuche für Recyclingmaterial

Unser Unternehmensbereich META<L>LOGIE, seit längerer Zeit erfolgreich mit Ringversuchen vertraut, strebt eine Ringversuchsreihe für Recyclingmaterial an. Eine Herausforderung, da die Untersuchungsmethoden, anders als bei der Beprobung von üblichen Referenzkörpern im klassischen Labor, sehr unterschiedlich sein können. Die Ergebnisse helfen Kunden und Lieferanten bei der Bewertung ihrer Lieferungen und zeigen Potentiale zur Optimierung von Sortierprozessen bzw. des Metalleinsatzes auf.

Auch wenn im Hinblick auf Recyclingprozesse bzw. diesbezügliche Eingangskontrollen auf den ersten Blick wenig Gemeinsamkeiten mit den typischen Labor-Prozessen bestehen, sind die analytischen Anforderungen in großen Teilen ähnlich. Ziel dieser Ringversuche ist es, an Material aus dem Recyclingprozess die üblichen Methoden an Eingangskontrollen zu vergleichen. Durch den Abgleich verschiedener Methoden können sich Unternehmen der kompletten Recyclingkette (Aufbereiter, Händler, Umschmelzer, etc.) an den analytischen Ergebnissen orientieren.

Ausführliche Informationen finden Sie unter www.metallogie.de/ringversuche/recycling/

Zum Seitenanfang springen