English pdv-software bei Facebook

Unsere AnforderungenDer Mitarbeiterstamm der pdv-software GmbH setzt sich aus zahlreichen Spezialisten zusammen - jeder spezialisiert auf seinem individuellen Fachgebiet. Jeder ist somit ein wichtiger Baustein in unserem Team, und wir möchten, dass unsere Auszubildenden, Praktikanten und Diplomanden zu unserem Team passen. Um als Bewerber für eine Ausbildung in unserem Team aufgenommen zu werden, erwarten wir daher ein bestimmtes Mindest-Profil.

Gutes mathematisches Verständnis

Ohne gute bis sehr gute Noten in Mathematik geht es nicht - vor allem für Softwareentwickler, aber auch als Basis für alle anderen IT-Berufe. Diese Anforderung bezieht sich nicht aufs "Rechnen", sondern darauf, komplizierte Zusammenhänge und abstrakte Problemstellungen zu erfassen, zu analysieren und in Teilaufgaben zerlegen zu können. Ein Informatikstudium an einer Hochschule bedeutet, zunächst einmal zwei Jahre den Schwerpunkt Mathematik zu verstehen - die Professoren wissen, warum. Nur Personen mit einer mathematischen Ader sind auch in großen Projekten einsetzbar.

Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch

Gute bis sehr gute Englischkenntnisse sind Pflicht. Die Fachbücher, die wichtigen Informationsquellen im Web, die Kommunikation über die Newsgroups und auch zahlreiche Schulungen und Prüfungen laufen im IT-Bereich auf Englisch ab - zumindest unter den Profis. Wer in Englisch nicht gut genug ist, verliert den Anschluss. Viele Informationsmöglichkeiten sind dann einfach verbaut.

Unterschätzt wird häufig die Bedeutung der Noten in der eigenen Landessprache (Deutsch). Das IT-Umfeld ist eng verknüpft mit Kommunikation. Kommunikation findet in Besprechungen, über Pflichtenhefte oder Dokumentationen und natürlich auch per Brief, Fax und E-Mail statt. Wem es schwer fällt, sich deutlich, verbindlich und eindeutig auszudrücken, wird in der IT-Branche immer Probleme haben.

Ahnung von der Materie

Vorkenntnisse im IT-Bereich sind in jedem Fall von Vorteil und können ggf. sogar Teile der Ausbildung abkürzen. Wenn diese Vorkenntnisse aus einem abgebrochenem Studium oder einer abgebrochenen Ausbildung stammen, umso besser. Sind es jedoch eher Kenntnisse, die man sich ohne eine Basisschulung persönlich angeeignet hat, fehlen oft die Grundlagen, um komplexere Zusammenhänge zu verstehen. Viele Bewerber glauben, sie seien überdurchschnittlich gut, müssen dann aber in der Ausbildung akzeptieren, dass Ihnen für das Verständnis von Aufgabenstellungen grundlegendes Wissen fehlt. Sorgfältig aufeinander aufbauendes Basiswissen ist wertvoller als eine Ansammlung von Detailkenntnissen, die von kurzer Lebensdauer sind.

Dauerhafte Lernbereitschaft

Ein Beruf im IT-Umfeld bedeutet lebenslanges Lernen. Ein Betriebssystem gilt heute bereits nach 5 Jahren als veraltet, Prozessoren mittlerweile nach 2 Jahren. Programmiersprachen bestehen immerhin etwa 10 Jahre, wobei jedoch permanent neue Komponenten, Werkzeuge und Technologien erlernt werden müssen. Bedingung für einen Beruf in der IT-Branche - und somit auch für eine Stelle bei der pdv-software GmbH - ist also eine generell positive Einstellung zum Lernen. Lernen muss Spaß machen - ein entscheidender Faktor, der sich auch in den Zeugnissen der Bewerber zeigen sollte.