English pdv-software bei Facebook

Die zeitnahe Informationsbereitstellung von Prozess- und Produktionsdaten entscheidet über die Wirtschaftlichkeit eines Betriebes!

Die Dokumentation aller Stoffströme und Energieverbräuche ist Ziel unseres Werks-Informations-Portals, kurz WIP. Ob MES, MIS, SCADA, Six Sigma, ÜSE ... - alle Prozesse und Software-Lösungen sind nur so gut wie die ihnen zugrunde liegenden Daten. Wirklich aussagekräftige Informationen erhält man erst, wenn Prozessdaten aus Prozess-Steuerungen mit weiteren Daten über Qualität, Störgrößen, Bezugskosten kombiniert und zu inhaltlich und zeitlich verdichteten Fakten werden.

Erfolg bedingt ein gewachsenes Vertrauen und die enge Kooperation. Ein erfolgreiche Referenz ist die seit über 20 Jahren bestehende Zusammenarbeit mit der Dyckerhoff Zement AG. Im Kundenprojekt PRODAS wurden für alle Werke Massenflusspläne erstellt. Über die Software lassen sich heute alle Lagerbestände, Versanddaten, Bezugsdaten, Lauf-/Stillstandzeiten, Wirkungsgrad, Qualitätsdaten/Labordaten, Umweltdaten, Disposition, Genehmigungen… - kurz: alle Produktionsdaten für das Berichtswesen, das Controlling und die Betriebsoptimierung tagesaktuell zu Verfügung stellen. Mehr noch: freilich sind die Labore direkte eingebunden, ebenso der optimierte Einlauf und Einsatz von Sekundärstoffen bis zur Erfüllung gesetzlicher Auflagen (z.B. Integration eANV), die Disposition mit automatischer Nachbestellung und viele andere Prozessketten und Datenquellen (Versand, Wareneingang). Über die täglichen Auswertungen lassen sich Unregelmäßigkeiten leicht erkennen. Erkannte Fehlerquellen werden konsequent abgearbeitet. Optimierungen im Produktionsablauf gehören somit zum Tagesgeschäft.

Das Optimierungspotential in jeder über viele Jahre gewachsenen Struktur ist gewaltig. Daten gibt es in jedem Unternehmen, aber die Wertschöpfung liegt in der Qualität und Aktualität dieser Informationen Es entstehen Erkenntnisse, die zu extrem nachhaltigen Verbesserungen im Prozess führen.

Software schafft eine enorme Transparenz. Welche Werke, welche Aggregate, welche Energieträger, welche Energieformen laufen unter welchen Faktoren optimal? Natürlich kennen die Experten das Potential ihrer Anlage, aber jeder Prozess lässt sich durch neue Erkenntnisse immer noch weiter verbessern.

Aufgrund dieser Komplexität kann es keine „fertige“ Out-of-the-Box Lösung geben, auch wenn dieses häufig in Hockglanzbroschüren versprochen wird. Das Optimierungspotential entsteht erst mit dem Erschließen der Informationen in enger Zusammenarbeit zwischen den Anwendern beim Kunden und den Softwareentwicklern in unserem Hause. Sprechen Sie einfach mal mit uns - Sie werden überrascht sein, was die pdv-software GmbH für Ihr Unternehmen tun kann.