Englishpdv-software bei Facebook

Software made in Germany

Die pdv-software GmbH ist ein unabhängiger deutscher Softwarehersteller mit einer Expertise im Bereich der Erfassung von Stoff-, Massen- und Energieströmen sowie Laborlösungen für die Zuordnung und Überwachung von Qualitätsdaten aus der Produktion.

Mit prins 4.0 macht die pdv-software GmbH einen Schritt in die Zukunft

Förderung durch die EU

Revolution 4.0?

"Industrie 4.0“ steht für die vierte industrielle Revolution - als direkte Folge der Mechanisierung mit Wasser- und Dampfkraft (erste Revolution), der Massenfertigung mit Hilfe von Fließbändern und elektrischer Energie (zweite Revolution) sowie dem Einsatz von Elektronik und IT zur weiteren Automatisierung (dritte „digitale“ Revolution).

Hinter dem Begriff „Industrie 4.0“ verbirgt sich eine Zukunftsvision der Bundesregierung, in „klassisch“ produzierenden Industrien durch intensivere Nutzung der Informationstechnologien eine maximale Ressourceneffizienz zu erreichen. Aus der geschickten Vernetzung herkömmlicher Technologien sowie der Integration von Kunden und Geschäftspartnern in Geschäfts- und Wertschöpfungsprozesse sollen sich Abläufe ganzheitlich abbilden und betrachten lassen. Dies ist die Voraussetzung dafür, die Produktion zu optimieren, die Wirtschaftlichkeit zu verbessern und nachhaltig den Wirtschaftsstandort Deutschland gegenüber dem Wettbewerb zu sichern.

Die Herausforderung besteht in der durchgängigen Vernetzung der einzelnen Systembestandteile. Die aktuelle Automatisierungstechnik in der Produktion stellt bereits intelligente, d.h. selbstständige Verfahren zur Diagnose, Optimierung und Konfiguration bereit, jedoch handelt es sich dabei in der Regel noch um Insellösungen. Um daraus im Sinne des „Industrie 4.0“-Gedankens etwas völlig Neues, Ganzheitliches entstehen zu lassen, bedarf es innovativer Software, welche die produktionsbegleitenden Daten der Teillösungen zusammenführt und die Informationen systematisch aufbereitet. Diesem Konzept folgen die Lösungsansätze der pdv-software GmbH, in denen Steuerungsdaten, Qualitäts-/Labordaten, Energiedaten, Bestandsdaten etc. gemeinsam mit zusätzlichen Parametern als Material-, Stoff- und Energieströmen betrachtet werden, um mittels der Erkenntnisse die Energie-, Produktions- und Materialeffizienz nachhaltig zu steigern.

Mit dem Projekt „prins 4.0“ intensiviert die pdv-software GmbH diesen Ansatz. "Unser Projekt wird einen durchgängigen, transparenten Zugriff auf produktionsbegleitende Daten möglich machen" erklärt Geschäftsführer Tristan Niewisch. „Auf Basis systematisch aufbereiteter Informationen zu den betrieblichen Prozessen lassen sich die vorhandenen Einsparpotenziale in den Bereichen Material und Energie tatsächlich erkennen und auch realisieren.“

In dieser Disziplin kann die pdv-software GmbH umfangreiche Vorkenntnisse aufweisen. Bereits seit Jahren helfen die Lösungen des Unternehmens in großen Konzernen z.B. aus der Baustoffindustrie (Dyckerhoff AG) oder der Stahlindustrie (Salzgitter AG) dabei, Prozessabläufe zu begleiten und diese dank aussagekräftiger, zeitnaher Daten und Berichte zu verbessern.

Während sich jedoch bei den Großkonzernen der Einsatz individueller Entwicklungen rechnet, haben es kleine und mittelständische Lösungen mit dem Einstieg in die „Industrie 4.0“-Philosopie schwer – der entscheidende Punkt, den die pdv-software GmbH mit dem Projekt „prins 4.0“ aufgreift. Mit dem Projekt zielt das Unternehmen auf eine modulare Software ab, die zukünftig auch für kleinere Betriebe finanzierbar ist und das kontinuierliche Erkennen von Einsparpotenzialen eröffnen wird.

Eben dieses Alleinstellungsmerkmal war ausschlaggebend, um das Land Niedersachsen für eine Förderung des Projektes mit finanziellen Mitteln der EU und des Landkreises Goslar zu gewinnen. Zwar liegt der weitaus größere Kostenanteil nach wie vor beim Unternehmen, jedoch unterstreicht diese Förderung die innovative Bedeutung dieses Projektes – und zugleich das Potential, welches hinter „Industrie 4.0“ steckt.

 

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Tristan Niewisch, Geschäftsführer
Tel. 05321-573222
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

icon_info

Lesen Sie mehr zum Thema: